Stevia in der Viehzucht – das Wissen der Mennoniten

Die Mennoniten im unwirtlichen und heißen Chaco von Paraguay leben und arbeiten nach dem Wort Gottes. Dort wo die sengende Sonne die Erde salzig werden läßt und die Gluthitze Mensch und Tier zu schaffen macht – dort wo eigentlich niemand wirklich leben möchte, haben die Mennoniten nicht nur blühende Kolonien erschaffen, sonderen ebenso blühende Wirtschaftsunternehmen. Die gesündeste Milch, die besten Milchprodukte und das beste Fleisch kommt aus den Kolonien.

Kein Wunder also, dass die Mennoniten sich ebenfalls dem Stevia zugewandet haben. Nicht jedoch um Stevia anzubauen – dazu ist es zu heiß im Chaco – sondern zur Nutzung in der Viehzucht.

Die Ergebnisse möchte ich gerne nachfolgend aufzählen:

Reduzierung des Geruchs
Der Geruch von Schweinefleisch – sowohl beim kochen als auch geschmacklich – ist bei mit Stevia gezüchteten Tieren sehr stark vermindert.

Zunahme an Aminosäuren
Das Fleisch der mit Stevia gezüchteten Tiere ist schmackhafter, da sich der Gehalt an Aminosäuren erhöht.

Zunahme an Kalzium und Erzeugung von DHA
Stevia erhöht die Produktion von Kalzium bei Schweinen, was ein Vorteil für ihre Gesundheit darstellt. Stevia erzeugt DHA bei Schweinen.

Eierschalen werden härter
Geflügel, das mit Stevia gefüttert wird, produziert Eier mit härteren Schalen – ein Vorteil beim Transport von Eiern.
Darüber hinaus wird das Immunsystem gestärkt und die Futteraufnahme verbessert.

Erhöht die Menge der gelegten Eier
Durch die Fütterung mit Stevia bekommt das Geflügel mehr Appetit und legt mehr Eier, auch während der feuchten und warmen Jahreszeiten.

Schneller Wachstum und Zunahme an Gewicht
Mit der Verwendung von Stevia haben die Tiere mehr Appetit, die Menge die für die Verdauung vorteilhaften Mikroben vermehren sich, die Verdauung wird gefördert und die Tiere wachsen schneller, wodurch sie die Produktionsperiode reduziert und die Tiere schneller verschifft werden können. Stevia steigert den Appetit der absetzenden Spanferkel und versichert ein normales Wachstum. Stevia kann die herkömmliche Verwendung von künstlichen wachstumsanregenden Produkten wie Antibiotika oder Hormone vermindern.

Beseitigt verseuchende Bakterien im Futter
Stevia reduziert mögliche und übliche Bakterien im Rinderfutter, wie Salmonellen und E. Coli 0157 bei Rindern, wodurch das Fleisch für den menschlichen Verzehr sicherer wird. Auch für den Züchter hat es Vorteile, denn sollten diese Bakterien nachgewiesen werden, müssen alle Tiere notgeschlachtet werden um eine Verbreitung zu verhindern.
Wenn man in der Viehzucht eine gute Diät, inklusive Stevia anwendet, wird das Risiko von bakteriellen Erkrankungen stark vermindert.

Darüber hinaus führt die intensive Verwendung von Stevia zu einer schnelleren Gesundung erkrankter Tiere.

Hütet vor mehreren Krankheiten und hilft bei der Behandlung
Der intensive Gebrauch von Stevia hilft bei der Behandlung von Hepatitis, Magen-Darm-Entzündung, Mastitis, Durchfall, Lungenentzündung u.s.w. .

Hemmt gefährliche Viren
Aujeszky ist ein sehr gefährlicher Schweine-Virus, der bei den Züchtern zu großen ökonomischen Problemen führt. Der intensive Gebrauch von Stevia hilft nicht nur bei der Heilung der erkrankten Tiere, sonderen immunisiert die gesunden Tiere

Mir ist natürlich klar, daß diese gesunde Zufütterung für europäische Tiere, Bauern und Züchter absolute Zukunftsmusik ist. Und der sowieso schon bevormundete, deutsche Verbraucher wird vermutlich nur im Delikatessen- oder Biohandel an solch gesundes, paraguayisches Fleisch kommen – wenn überhaupt – denn vielleicht fällt dies dann auch unter das eingeschränkte Handelsrecht??

Über Yerbabuena - die Stevia-Kenner

Dieses Blog berichtet aus Paraguay - der Heimat der Stevia. Gerne teile ich mein Wissen über Stevia mit meinen Lesern und stehe für Fragen zur Verfügung. Kunden, die das echte Stevia in Bio-Qualität in größeren Mengen einkaufen möchten, stehe ich gerne als Vermittler zur Verfügung. Sprechen Sie mich an!
Dieser Beitrag wurde unter Landwirtschaft, Nachhaltigkeit, Paraguay, Stevia, Stevia in Medizin und Kosmetik abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Stevia in der Viehzucht – das Wissen der Mennoniten

  1. marina schreibt:

    DANKE FÜR DEN INFORMATIVEN BERICHT. Hier gibt es auch viele Infos über Stevia Stevia – Infos und mehr

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s