Im (un)seriösen Dschungel der Steviaprodukte

Ich erhalte immer wieder Anfragen von Lesern, Interessenten und Kunden, die sich mittlerweile in dem immer dichter werdenden Stevia-Produktedschungel nicht mehr zu Recht finden.

Das kann ich sehr gut verstehen, denn man muss schon ganz genau hinschauen, um die teils phantasievollen Namen aber auch oftmals falschen oder irreführenden Bezeichnungen der verschiedenen Steviaprodukte zu durchschauen.

Anfangs glaubte ich, daß es nur daran liegt, daß diverse Anbieter sich nicht ernsthaft mit der Materie beschäftigt haben und die Unterschiede nicht wirklich kennen. Mittlerweile tendiere ich jedoch eher dahin zu behaupten, daß viele Anbieter sich lediglich ein Stück des süßen Kuchens sichern möchten und die Qualität dabei höchstens zweitrangig ist – zum Nachteil der Gesundheit des Kunden.

Preiswertes aber leider eben minderwertiges Stevia aus Fernost überschwemmt derzeit den Markt.
Diese Schwemme hat derart groteske Züge angenommen, daß sogar hier in Paraguay – die Wiege der Stevia – Produkte mit fernöstlichem Steviosid angeboten werden.

Das i-Tüpfelchen ist dabei die Aussage, daß dieses Steviosid aus Paraguay kommt, was selbstverständlich keine Lüge, sondern eher eine geschickte Verbrauchertäuschung ist, denn natürlich kommt es aus Paraguay, dem derzeitigen Lagerort. Man könnte es auch so verstehen, daß die Pflanzen aus paraguayischen Samen gezogen wurden; der Aufzuchtort (Fernost) wird einfach nicht erwähnt.

Wer sich jetzt vom günstigen Preis blenden lässt, hat verloren!

Original-Siegel der paraguayischen Steviakammer

Bittet man stattdessen um den Herkunftsnachweis – von der paraguayischen Steviakammer ausgestellt – kann es durchaus geschehen, daß man keine Antwort mehr erhält.

Was macht Stevia aus Fernost minderwertig?
Der Anbau in Fernost erfolgt unter Einsatz von Chemie, denn das Klima und die Bodenverhältnisse erlauben keinen organischen Anbau. Auch die Extraktion des Steviosid aus den Blättern erfolgt in einem chemischen Prozess.
Abgesehen vom günstigen Preis, sind bittere Geschmackserlebnisse oder sehr starker Lakritzgeschmack bis hin zu geringer Süße – ein untrügliches Indiz für die fernöstliche Herkunft.

Wir, von Yerbabuena-Shop, haben den paraguayischen Steviamarkt intensiv durchforstet und sind stolz darauf, unseren Kunden das beste, auf dem Markt erhältliche Stevia anbieten zu können.

In weiteren, nachfolgenden Artikeln auf diesem Blog, möchten wir Ihnen die verschiedenen Produkte im Detail vorstellen. Darüber hinaus geben wir Ihnen auch einen kleinen Überblick darüber, in welchen, aus Paraguay stammenden Produkten, sich Stevia aus Fernost verbirgt.

Damit Sie keinen interessanten Blog-Beitrag verpassen, können Sie den Blog ganz einfach und kostenlos „abonnieren“ oder sich per Email zusenden lassen. Die entsprechenden Funktionen finden Sie rechts in der Sidebar.

Über Yerbabuena - die Stevia-Kenner

Dieses Blog berichtet aus Paraguay - der Heimat der Stevia. Gerne teile ich mein Wissen über Stevia mit meinen Lesern und stehe für Fragen zur Verfügung. Kunden, die das echte Stevia in Bio-Qualität in größeren Mengen einkaufen möchten, stehe ich gerne als Vermittler zur Verfügung. Sprechen Sie mich an!
Dieser Beitrag wurde unter Paraguay, Stevia, Yerbabuena-Shop abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Im (un)seriösen Dschungel der Steviaprodukte

  1. Marla schreibt:

    Ich teile voll und ganz meine Meinung mit Ihnen. Auch ich habe mein Lehrgeld bezahlt, und habe nie verstanden warum die Preisunterschiede so groß sind. Jetzt weiß ich warum. Die Qualität mach den Unterschied. Nachdem ich bei Ebay Stevia gekauft habe, was zwar billig war und schrecklich geschmeckt hat. Außerdem ist mir aufgefallen das auch sehr viele Steviaprodrukte nicht rein sind, sie haben zum Teil Süßstoffe oder andere Sachen drin, was dort meiner Meinung nach nichts zu suchen hat. Jetzt habe ich einen wirklich guten Stevia Hersteller gefunden. Die Produkte sind finde ich sehr gut und das Preis Leistungsverhältnis auch. Man findet sie unter dem Namen Steviapura.

    • YerbaBuena-Shop schreibt:

      Genau so ist es – es wird viel gepanscht, wobei mir manchmal nicht ganz klar ist, ob dies unwissentlich geschieht oder Profitgier.
      Gerne stelle ich hier die Produkt-Erfahrungen meiner Leser ein, sofern Text und Bild „geliefert“ werden.

  2. Pingback: Tweets that mention Im (un)seriösen Dschungel der Steviaprodukte | YerbaBuena-Shop – der Blog zum Shop -- Topsy.com

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s