Stevia: bewahren Sie einen kühlen Kopf

Lassen Sie sich bitte nicht von sogenannten Diät- und Süßstoffexperten verunsichern. Bewahren Sie einen kühlen Kopf und holen Sie ihre eigenen Informationen ein – aus erster Hand.

Es ist schon fast kriminell zu nennen, welche Lügen in den deutschen Medien bewußt an den Verbraucher heran getragen werden. Bekanntermassen haben Lügen kurze Beine, aber zunächst einmal verbreiten sie sich unkontrolliert wie ein Virus und halten sich genau so hartnäckig.

Warum tun die das?

Ganz einfach – um den Verbraucher zu verwirren und damit manipulierbar zu machen.   Eine andere Möglichkeit könnte die sein, daß es sich bei solchen Artikeln um Auftragsarbeiten handelt.

Sie sind doch schon erwachsen – bilden Sie sich ihre eigene Meinung!

Lesen Sie sich solche Artikel einmal sorgfältig durch und lassen Sie sich nicht von „Experten“-Titeln o.ä. blenden.

Sie werden erkennen müssen, daß das natürlich wachsende Stevia als Ausgeburt der Laborhölle dargestellt wird und man versucht Sie unterschwellig davon zu überzeugen, daß es für Sie besser und auch sicherer sei, weiterhin die nachgewiesenermaßen krebserregenden künstlichen Süßstoffe zu konsumieren.

Hier ein paar Kostproben für Sie:

Alles Lüge: Stevia  http://www.net-tribune.de/article/r051211-03.php
Alles über Stevia …. und den großen Bluff http://pressemitteilung.ws/node/337414

Wer sind diese Miesmacher?

Das ist unterschiedlich.
Überwiegend lese ich Meldungen, die eigentlich nichts Neues zu melden haben – es ist nur aufgewärmter Kaffee. Die Autoren plappern ganz einfach das nach, was sogenannte Experten für sie bereits vorgekaut und -verdaut haben. Sie selber haben weder Ahnung von der Sache (Stevia) noch haben sie selbst recherchiert. Leider wird dabei gerne auf o.a. Artikel-Kostproben zurück gegriffen.

Aufgewärmter Kaffee wird sehr gerne den Lesern von TV-Zeitschriften, Frauen- und Lifestyle-Magazine, sogar Krankenkassen-Blättchen, Beilagen in Tageszeitungen aber auch im Internet in Foren oder Fitness-Blogs etc. serviert.
Das Motto lautet: „ich will auch was sagen“.

Meinungsmacher sind dagegen jene anderen Schreiber (s. Kostproben). Sie haben zwar auch nicht unbedingt viel mehr Ahnung, aber – und dies ist das gefährliche dabei – sie blenden ihre Leserschaft mit Titeln, wie Ernährungsexperte, Diätassistent, Diabetesberater oder gar „Master of Science in Applied Nutritional Medicine“.

Aber vielleicht sehe ich das auch einfach nur zu eng, denn immerhin schreibt der Experte mal so, mal so. Manchmal lobt er den Zucker, dann lobt er Stevia und dann wieder empfiehlt er künstliche Süßstoffe. Wer soll da noch schlau d’raus werden?🙂

Also – Sie wissen jetzt Bescheid!


Über Yerbabuena - die Stevia-Kenner

Dieses Blog berichtet aus Paraguay - der Heimat der Stevia. Gerne teile ich mein Wissen über Stevia mit meinen Lesern und stehe für Fragen zur Verfügung. Kunden, die das echte Stevia in Bio-Qualität in größeren Mengen einkaufen möchten, stehe ich gerne als Vermittler zur Verfügung. Sprechen Sie mich an!
Dieser Beitrag wurde unter Home, Stevia, Stevia in Medizin und Kosmetik, Stevia Zulassung, Yerbabuena-Shop abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Stevia: bewahren Sie einen kühlen Kopf

  1. Fredrik schreibt:

    Es wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird.

  2. GG schreibt:

    Aber wie ist das nu‘? Ist raffiniertes Stevia – wie raffinierter Zucker – schlechter als das, was die Naturvölker draus gemacht haben/hätten?

    • YerbaBuena-Shop schreibt:

      Die Guarani-Indianer nutz(t)en die Blätter und die haben einen Süßfaktor von ca. 25 x süßer als Zucker. Das ist der Ur-Zustand des Stevia – aber leider nicht in der EU-Zulassung berücksichtigt.

      Ausser der Süße haben die Blätter noch jede Menge andere Heilstoffe und -wirkungen; die Süße ist für die Indianer nur zweitrangig bzw. ein Nebeneffekt. Hier im Blog findest du eine Artikelserie über die heilenden Eigenschaften. Der Link zum 1. Artikel: https://yerbabuenashop.wordpress.com/wp-admin/post.php?post=430&action=edit

      Nun zum STEVIOSID, das, was du „raffiniert“ nennst.
      Die Indianer kennen es nicht, denn es ist ein sehr aufwändiges (Zeit + Geld + Know-How) Verfahren = Extraktion genannt. Das helle, feine und süße Pulver nennt sich Steviosid und hat eine Süßkraft, die 300 – 350 x süßer als Zucker ist.

      Die Asiaten extrahieren das Steviosid mit chemischen Stoffen, was bei dem ohnehin belasteten Steviablättern kaum noch eine Rolle spielt😦 Das Steviosid ist der Rohstoff für die diversen Steviaprodukte (Pulver, flüssig, Tabs. etc.).

      „Mein“ Hersteller hier in Paraguay, extrahiert auf WASSERbasis.
      Das Ergebnis ist ein Steviosid, das noch ALLE heilenden Eigenschaften der Pflanze aufweist – das macht es so besonders. Und alle daraus hergestellten Produkte (Pulver, flüssig, Tabs) weisen demnach auch noch diese Eigenschaften auf.

      Nun zum nächsten Verarbeitungsschritt: Reb.-A – Rebaudiosid A
      Es wird durch abermalige (teils mehrmalige) Extraktionsschritte des o.g. Steviosid gewonnen und es ist 800x süßer als Zucker.
      Dieses Pulver hat nichts mehr mit dem ursprünglichen Stevia zu tun, denn das was extrahiert wurde, ist nur die Süße – absolut neutral.
      Wichtig zu wissen ist, daß auf dieses Herstellungsverfahren zig Patente angemeldet wurden – vom US-Giganten Cargill, u.a. Lieferant von Coca-Cola.
      Reb.-A ist tatsächlich ein Laborprodukt.

      Ich hoffe, meine Ausführungen sind einigermaßen verständlich ?🙂

  3. Paul Kliks schreibt:

    Ich weiß jetzt, dass ich nichts weiß😉

    Es ist tatsächlich Wahnsinn wie alles zehntausend mal verdreht wird. Das große Problem ist leider, dass Schreiberlinge (die das beruflich tun – nicht so wie ich, deswegen schreibe ich ja nicht gut😉 ) irgendwelche Studien oder Meinung in die Hand kriegen und diese – zum Teil natürlich als Fachfremde unwissentlich – „verunstalten. Daraus entstehen dann wunderbare Gerücht die sich wie Lauffeuer verbreiten.

    Dagegen hilft nur eins: QUATSCHEN was das Zeug hält und Dinge richtig stellen!!!

    Beste Grüße und bis bald – Paule

    • YerbaBuena-Shop schreibt:

      Genau so ist das Paul – ein Schelm, der Böses dabei denkt🙂

      Die Schreiberlinge bedienen allerdings eine Einstellung, die vielen Menschen in Fleisch und Blut übergegangen ist: „alles ist schlecht“
      Und mit was kann man sich wichtiger machen als mit kritischen Meinungen, auch wenn’s eigentlich gar nicht die eigene ist.

      Aber es gibt gottseidank auch solche Verbraucher, die es sich wert sind, nur das Beste vom Besten zu konsumieren und die wissen, daß sowas nicht gleich viel teurer sein muß.

      Bis bald!

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s