Künstliches Stevia ist bald Realität

Geiz ist geil und die Gier ist grenzenlos! Erneut steht der amerikanische Lebensmittelkonzern Cargill wieder mit unappetitlichen Aussichten im Rampenlicht. 

Stevia-Anbau in ParaguayAls ob die Patentierung auf den Stevia-Süßstoff Rebaudiosid-A und dessen Extraktion im Jahre 2010 nicht schon genug Schaden im Ursprungsland Paraguay angerichtet hätte, setzt Cargill jetzt noch Einen drauf.
In Kürze sollen Steviolglycoside nicht mehr aus der Ackerpflanze Stevia gewonnen, sondern mit Hilfe von genmanipulierten Hefen künstlich hergestellt werden. 

Eine alarmierende Vorstellung, denn eine einzige Fabrikhalle könnte dann genügen, um die gesamten Stevia-Anbauflächen weltweit überflüssig zu machen. Das Verfahren ist derart effektiv, dass der aktuelle Preis des Steviolglycosids von zirka 180 Euro unter zehn Euro pro Kilogramm fallen könnte.
Genau hier kreuzen sich die Gier und der Geiz bzw. Hersteller und Verbraucher.

Mit dem Süßkraut aus Paraguay hat dieses neue Produkt nichts mehr zu tun.

Zur Erinnerung – Steviolglycoside werden aus der Steviapflanze gewonnen und sind je nach Anbaugebiet zirka 200 – 350 mal süßer als Zucker. Auch in Deutschland finden Produkte, die Steviosid enthalten, immer mehr Nachfrage, denn sie haben null Kalorien, verhindern die Bildung von Karies und regulieren den Blutzucker.

Das echte Stevia wird in Paraguay angebaut.

comp_Alterssicherung und SchulausbildungDas arme Agrarland Paraguay, im Herzen von Südamerika, ist stolz auf sein „süßes Gold„. Für viele Familien auf dem Land stellt der Anbau von Stevia die einzige Einnahmequelle dar, garantiert den Kindern den Besuch einer Schule und ermöglicht den Zugang zu medizinischer Versorgung.

Für die paraguayischen Steviabauern war sowohl die massive Fernost-Produktion schwer zu verkraften und die damit einhergehende Patentierung der Stevia-Inhaltsstoffe durch den US-Lebensmittelriesen Cargill war ein weiterer Schlag ins Gesicht. Die neuen Pläne von Cargill jedoch werden diesmal das endgültige Aus bedeuten.

Bleibt zu hoffen, dass der aufgeklärte und mündige Verbraucher – auch in Europa – bei seiner Kaufentscheidung der Fairness den Vortritt läßt.

 

Über Yerbabuena - die Stevia-Kenner

Dieses Blog berichtet aus Paraguay - der Heimat der Stevia. Gerne teile ich mein Wissen über Stevia mit meinen Lesern und stehe für Fragen zur Verfügung. Kunden, die das echte Stevia in Bio-Qualität in größeren Mengen einkaufen möchten, stehe ich gerne als Vermittler zur Verfügung. Sprechen Sie mich an!
Dieser Beitrag wurde unter Home, Nachhaltigkeit, Paraguay, Stevia abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Künstliches Stevia ist bald Realität

  1. hildegardlewi schreibt:

    Die haben überall die Finger drin.

    • YerbaBuena-Shop schreibt:

      Bedauerlich, aber so ist es. Ich bin aber optimistisch, dass „der“ Verbraucher die richtige Wahl trifft.

    • hildegardlewi schreibt:

      Wenn man ihn läß und es nicht auch boykottiert. Das ganze Monsanto und die Hintergründe und Auswirkungen schreit zum Himmel!

    • YerbaBuena-Shop schreibt:

      🙂 Der manipulierte Verbraucher – das stimmt natürlich. Und wenn die Werbung, ob marktschreierisch oder sublim, nichts mehr ausrichten kann, dann läuft es über den Preis. Leider ist die Billigheimerei speziell in Deutschland ein Volkssport.
      Zwar schreien alle gegen Monsanto & Co., aber nur die wenigsten ziehen auch selbst Konsequenzen! Nur eine handvoll Verbraucher legt Wert auf Qualität und Nachhaltigkeit.

    • hildegardlewi schreibt:

      Aber auch die Jagd nach Schnäppchen und Billighascherei ist den Leuten eingetrichtert worden. Ich habe letztens gesehen, was sich jubnge Mädels an Klamotten kaufen, T-Shirts für 3.- Euro, dafür einiges.
      Zu meiner Zeit legte man Wert auf Qualität, Zeitlosigkeit, Güte – und heute ist alles egal, husch husch,preiswert – Dieses Konsumverhalten ist systematisch aufgebaut worden seit ein paar Jahrzehnten inzwischen. Und so seh’n se auch alle aus sage ich immer (boshaft?)

    • YerbaBuena-Shop schreibt:

      Boshaft? Nein!
      Realistisch? Ja!

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s